Çevrimiçi üyeler    
Çevrimiçi üyeler :
Çevrimiçi ziyaretçiler :
» Görsel Sanatçılar Ansiklopedisi » Çağdaş Türk Sanatçıları » Sanatçı Detayı  
Google Sitede
ÜNLÜ TÜRK SANATÇILARI
GÜNÜMÜZ TÜRK SANATÇILARI
ÜNLÜ YABANCI SANATÇILAR
SANATÇI
Ibrahim COSKUN
 
«« Geri dön
 

 

İBRAHİM COŞKUN

(1955, Dersim-Tunceli) 

 

İbrahim Coşkun wurde 1955 in der Türkei in Tunceli (Dersim) geboren und gehört einer türkischen Minderheit an, die sich Kırmanc nennt. Sein Schaffen ist geprägt von der uralten tragischen Geschichte dieser Volksgruppe und der einmaligen, von Erinnerungen schweren Landschaft ihrer Heimat.

 

Im Jahr 1970 reiste İbrahim Coşkun aus seiner Heimat nach Deutschland aus und studierte in Hamburg Malerei und Fotographie an der privaten "Pariser Kunst Akademie". Zwischen 1980 und 1984 lernte er bei Professor Fred Thieler in Berlin, der zur damaligen Zeit an der Hochschule der Künste, der heutigen Universität der Künste Berlin, informelle Malerei lehrte.

 

Nach einer Reise in die Türkei 1984 wurde İbrahim Coşkun dort das Ausreiseverbot erteilt, sodass er vorerst nicht nach Deutschland zurückkehren konnte. In Ankara wurde er 1987 Gründungsmitglied des Menschenrechtsvereins Türkei (İnsan Hakları Derneği). Im Jahr 1989 floh er aus der Türkei und wurde in Deutschland von Willy Brandt empfangen, der sich damals mit seinem Schicksal auseinandergesetzt hatte. Ab 1989 bis 2001 führte er in Bielefeld seine künstlerische Tätigkeit fort.

 

Seit 2002 lebt und arbeitet İbrahim Coşkun in Berlin. Von 2011 bis 2014 engagierte er sich als Kunstdozent an einer deutschen Oberschule. Zurzeit arbeitet er als freischaffender Künstler in Berlin, Istanbul und Bodrum.

 

Die Werke von İbrahim Coşkun werden von mehreren Kunsthistorikerinnen und Kunsthistorikern hoch bewertet. Tayfun Belgin, Direktor des Ostmuseums Hagen und einer der führenden Kunsthistoriker Europas, begleitet İbrahim Coşkun bereits seit über 20 Jahren und hat zwei Bücher mit ausgewählten Werken herausgegeben: im Jahr 2000 Spuren im Kerber Verlag Bielefeld, 2015 Versteinerte Lieder im Motiv Verlag Berlin.

 

Seit 1990 ist İbrahim Coşkun Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler Berlin (BBK).